Stockpair gehört zu den eher erfahrenen Brokern, der Anbieter existiert immerhin schon seit 2010, was vor Allem im Bereich binäre Optionen eine lange Zeitspanne darstellt. Wie die meisten bekannten Broker hat auch Stockpair seinen Hauptsitz innerhalb der EU, genauer gesagt auf Zypern und unterliegt damit den Handelsregulationen der CySEC, was insbesondere in punkto Sicherheit sehr für den Broker spricht. Bedeutet es nämlich beispielsweise, dass die Gewinne des Unternehmens getrennt von den Einzahlungen der Trader verbucht sein müssen. Dies führt dazu, dass das Geld der Trader nicht vom Unternehmen genutzt werden kann. Auch konnten wir in Bezug auf Stockpair keine Berichte über Betrug oder Abzocke finden.

Wie der Name schon andeutet, wird bei Stockpair der Fokus stark auf den Handel mit Vergleichspaaren gesetzt. Dies ist sehr interessant, wird diese Handelsoption doch bei den meisten anderen Brokern eher vernachlässigt. Die Bandbreite der handelbaren Optionen ist mit 105 Basiswerten sehr breit, allerdings sind 86 davon Aktienwerte, was schon erkennbar macht, dass es bei den anderen Werten zu wenige gibt. Das Angebot von 11 Währungspaaren ist noch in Ordnung, vor Allem aber die dürftige Auswahl von nur 3 Rohstoffen, nämlich Gold, Silber und Öl, sollte unserer Meinung nach auf jeden Fall noch erweitert werden.

Direkt zu Stockpair

Neben dem Paarhandel gibt es auch die klassischen Call und Put-Optionen, welche natürlich bei keinem Binäre Optionen Broker fehlen dürfen. Natürlich gibt es hier auch die klassischen Laufzeiten, anfangend bei 60 Sekunden. Ist dies doch die schnellste Möglichkeit zu Geld zu kommen. Des Weiteren gibt es 90 Sekunden, sowie 2, 5, 15 und 30-minütige Laufzeiten. Doch wie bereits erwähnt ist vor Allem das Pair-Trading vorherrschend bei Stockpair. Die Laufzeiten liegen hierbei zwischen 60 Sekunden und 150 Tagen. Einer eher langen Laufzeit im Geschäft der kurzlebigen binären Optionen.

Leider wirklich negativ zu bewerten ist das komplette Fehlen eines Demokontos. Wer also mit Stockpair handeln möchte, sollte sich seiner Sache sicher sein, da immer nur mit Echtgeld getraded werden kann. Des Weiteren wird dieser Umstand noch verschärft mit einer Mindesthandelssumme von 20 Euro. Wer sich also wirklich nur mal anschauen möchte, wie das mit dem binären Handel funktioniert, ist bei Stockpair schlecht aufgehoben.

Der Support wiederum ist einwandfrei. Die komplette Woche über ist es 24 Stunden am Tag lang möglich, einen deutschen Kundenberater per Telefon oder auch Live-Chat zu erreichen. Die Wartezeit ist im Vergleich zu anderen Anbietern sehr gering und die Berater sind sowohl freundlich als auch kompetent. In Sachen Support lässt Stockpair also wirklich nichts zu wünschen übrig.

Das Angebot von Informationen zum Thema binäre Optionen, also ein sogenanntes Bildungszentrum ist zwar vorhanden, allerdings stark ausbaufähig. Es gibt nur aktuelle Berichte, allgemeine Tipps und Strategien lässt Stockpair vermissen. Generell hat es den Anschein, als wäre der Broker nicht für unerfahrene Trader geschaffen, sondern für solche die sich in der Welt der binären Optionen bereits auskennen.

Direkt zu Stockpair

Wie zu erwarten ist, verfügt auch Stockpair über eine extra programmierte App für alle gängigen Smartphones, sei es Android oder Apple. Diese ist übersichtlich und gut zu bedienen. Auch die browserbasierte Software hat alles vorhanden, was es zum erfolgreichen Traden braucht.

Das Fazit für Stockpair: Hier ist ein Broker, der sich besonders für solche eignet, die schon längere Erfahrungen mit dem Handeln von binären Optionen gemacht haben und sich im Besonderen auf das Handeln mit Paaren spezialisieren möchten. Kompletten Neueinsteigern ist es eher abzuraten, mit Stockpair zu beginnen, da es kein Demokonto gibt und die Mindesteinsätze mit 20 Euro relativ hoch liegen. Außerdem gibt es keine allgemeinen Tipps und Strategien zum Handeln mit binären Optionen.

Bewerte diesen Artikel