Binäre Optionen Tricks

Willst du mit Binären Optionen Geld verdienen aber hast noch keine Ahnung, was genau du machen musst und welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest? Keine Panik, auf dieser Seite haben wir einige Grundlegende Strategien und Tipps für dich zusammengetragen.

Zuallererst einmal ist es extrem wichtig, deine gegeben Ressourcen gut zu verwalten. Dies bedeutet mit deinem Geld, dass du anlegen willst und wahrscheinlich schon in deinem gewünschten Broker eingezahlt hast, sorgsam umzugehen. Dazu solltest du empfehlenswerter Weise in kleinen Mengen anlegen. Setze niemals eine größere Summe als du dir erlauben kannst zu verlieren. Selbst wenn der Trade noch zu aussichtsreich aussieht, kann er schief laufen. Damit musst du immer rechnen. Begehe auch nicht den Fehler, dich nur auf die gleichen Märkte zu konzentrieren. Man fällt schnell in eine Gewohnheit herein, nur auf den vertrauten Märkten zu handeln und verpasst damit ungeahnte Möglichkeiten.

Am sinnvollsten ist es, eine Strategie zu erlernen und gut zu beherrschen um sie dann gezielt einsetzen zu können. Es existieren mehrere Binäre Optionen Strategien, von denen die Trendfolgestrategie gute Ergebnisse erzielt, aber auch relativ einfach zu erlernen ist:

Einen Trend kann man sich als eine visualisierte Abbildung vom Anstieg oder der Senkung einer Aktie oder eines Rohstoffes vorstellen. Ein Aufwärtstrend besteht hierbei aus einer Abfolge steigender Hochs und Tiefs, bei einem Abwärtstrend ist es genau umgekehrt. Die meisten Broker haben in ihrem System eine Chartingsoftware eingebaut, die es dem Benutzer ermöglicht, ganz ohne Mathematikkentnisse Trends für das Auge in ansprechender Weise darzustellen. Die Wahrscheinlichkeit nun, dass ein Trend sich in die gleiche Richtung weiterentwickelt ist ungemein höher, als die Chance auf einen Umbruch. Hat man also den Trend einer Aktie oder eines Rohstoffes erkannt, empfiehlt es sich, auf und nicht gegen den Trend zu setzen. Damit erhöht sich die Chance auf einen Gewinn. Die Trendfolgestrategie ist extrem einfach auch für Anfänger zu verstehen und sollte, hat mein wenig Ahnung, langsam ausprobiert werden, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Ein weiterer guter Tipp ist es, ausführlich mit einem Demokonto zu trainieren. Dabei bekommt man nicht nur ein Gefühl für den Handel mit Binären Optionen, man kann auch verschiedene Broker vergleichen und sich einen heraussuchen, der die benötigten Werkzeuge, wie unterschiedliche Chartarten, zur Verfügung stellt.

Hierbei darf man auch nicht vergessen, dass Binäre Optionen eine kurzfristige Anlage sind. Je kurzfristiger, desto wichtiger ist es auch, dass eine regelmäßige stabile Aktualisierung der Kurse erfolgt. Besonders eine mobile App, sofern der Broker sie anbietet, kann dazu dienen, wichtige Entscheidungen im richtigen Moment treffen zu können und sie nicht zu verpassen.

Als letzten und eventuell wichtigsten Tipp möchten wir dir empfehlen, dir einen Broker zu suchen, der „Social Trading“ anbietet. Dies bedeutet, dass du die Möglichkeit hast anderen Händlern bei ihren Trades zuzuschauen und zu kopieren, was sie machen. Mit deinem eigenen Geld. Findet man auf einer solchen Plattform einen Händler, der enorm große Gewinne aufzuweisen hat, kann man sein Wissen im Umgang mit dem Handel Binärer Optionen sozusagen mitnutzen. Einige Einstellungen ermöglichen es sogar automatisch die Trades anderer zu kopieren. Besonders für solche, die kein Interesse oder keine Zeit haben, sich in die Taktiken und Strategien des Handels einzuarbeiten ist hier eine interessante Möglichkeit gegeben. Natürlich kann der Händler, dem man folgt, in keinster Weise für einen Verlust verantwortlich gemacht werden.

Bewerte diesen Artikel